fbpx

Die Zusammenhang zwischen Natur und Glück

Spaziergänge in der Natur oder Sport im Freien haben viele Auswirkungen auf unsere Stimmung und unser psychophysisches Wohlbefinden. Und, wenn Sie uns nicht glauben… lassen Sie die Kinder auf einer Wiese frei, vielleicht mit einem Ball oder einem Drachen! Geben Sie ihnen ein Fahrrad oder ein Notizbuch, auf das sie das zeichnen können, was sie am meisten fasziniert. Sie werden erkennen, wie mächtig die Wirkung ist, die Licht und Sonne, Pflanzen und Meer auf Körper und Geist (Ihren eigenen sowie denjenigen Ihrer Kinder) haben können.

Viele wissenschaftliche Studien haben die Auswirkungen des Kontakts mit der Natur auf uns untersucht und die Ergebnisse sind sowohl ermutigend als auch interessant. In diesem Artikel haben wir eine Reihe von Vorteilen für Sie zusammengestellt, die Sie selbst erleben können, wenn Sie das Haus verlassen und auch mit jüngeren Kindern ein wenig mehr Zeit im Freien verbringen.

Zeit an der frischen Luft: mehr körperliche und geistige Energie

Wenn es um unseren Körper geht, ist es sehr schwierig (und manchmal unnötig), zu versuchen, den Geist vom Körper zu trennen. In der Tat sind einige der positiven Auswirkungen, die die Umwelt auf unseren Körper haben kann, über das Ganze; Geist und Körper.

Einige Studien, die von Universitäten in Kansas und Utah durchgeführt wurden, haben aufgezeigt, wie der mehr oder weniger lange Kontakt mit der Natur und der natürlichen Umwelt uns helfen kann:

  • Verbessert die Stimmung und den Muskeltonus.
  • Erhöht unsere Aufmerksamkeitsschwelle und steigert unsere Konzentrationsfähigkeit. Dabei können Sie mit Ihren Kindern spielerisch Vögel beobachten, im Gras versteckte Pilze finden oder Walderdbeeren erkennen. Für sie wird es eine echte Schatzsuche sein (und sie werden entdecken, dass jede Jahreszeit ihre spezifischen Früchte hat).
  • Stellt die körperliche und geistige Energie wieder her.

Die Natur stimuliert das Immunsystem

Ein paar Erkältungen zu viel? Ein kleines Unwohlsein? Halsschmerzen oder ein allgemeines Gefühl der Erschöpfung? Vielleicht muss Ihr Immunsystem mit einem Spaziergang in der Natur gestärkt werden!

Der Kontakt mit der natürlichen Umgebung erhöht in der Tat die Widerstandsfähigkeit des Immunsystems: Das haben einige Studien auf Universitätsebene gezeigt.

Laut einer dieser Studien haben insbesondere einige Moleküle, die von Bäumen und Pflanzen produziert werden, positive Auswirkungen auf unseren Körper, wenn sie eingeatmet werden. So kann schon das bloße “Luftholen” in einem Wald eine unmittelbare positive Wirkung auf unseren Körper haben. Außerdem scheinen Bäume die Fähigkeit zu haben, die Herzfrequenz und den Blutdruck zu senken und die Produktion von Stresshormonen zu reduzieren (aber darüber sprechen wir im zweiten Teil des Artikels, der den segensreichen Wirkungen gewidmet ist, die natürliche Umgebungen auf die Psyche und die Stimmung haben).

Im Freien zu sein verbessert die körperliche Fitness (auf besondere Weise)

Wie wir zu Beginn dieses Artikels gesagt haben, bestehen wir aus Körper und Geist. Während es also stimmt, dass selbst ein einfacher 60-minütiger Spaziergang in einem Wald hilft, Kalorien zu verbrennen und weitere Vorteile bringt, könnten einige argumentieren, dass das Gleiche für einen Spaziergang in der Stadt gilt.

Von einem bestimmten Standpunkt aus gesehen, ja: Gehen (oder jede andere Art von körperlicher Aktivität) ist gut für unseren Körper. Aber was passiert, wenn wir in die Natur eintauchen, ist anders; Die Vitalität und das Wohlbefinden, das die natürliche Umgebung unserem Körper bringt, ist einzigartig. Es ist bewiesen… aber es ist auch einfach, es sich selbst zu beweisen. Alles, was es braucht, sind ein Paar bequeme Schuhe und ein Strand, ein See, eine Wiese, ein Wäldchen….

Wir leben die Natur und respektieren sie

Für welche Outdoor-Aktivität wir uns auch immer entscheiden, lassen Sie uns daran denken, dass die Natur unseren ganzen Respekt verdient. Weil sie unsere «Freundin» ist und, wie wir gesehen haben, so gut für unseren Körper ist. Und dann, wenn wir die Umwelt und die Tiere respektieren, können andere Menschen sie nach uns genießen und davon profitieren.

Denken Sie genau aus diesem Grund daran, mit Kindern über das zu sprechen, was sie sehen, um in ihnen Neugier und Liebe für Tiere, Pflanzen und die kostbaren Ressourcen zu wecken, die um uns herum vorhanden sind.

Nach dem Spaziergang können Sie zu Hause auch eines unserer Spiele spielen, um Kindern das umweltfreundliche Verhalten, die Bedeutung einiger vom Aussterben bedrohter Tiere, den Respekt vor den Wasserressourcen und vieles mehr beizubringen…

Die Natur reduziert den Stresspegel

Der Kontakt mit der Natur hilft uns, Stress abzubauen. Ein Spaziergang (oder eine sportliche Betätigung) im Freien kann das Angstniveau senken, was wiederum Stress reduziert. Ein Teil dieses Nutzens kommt auch von den Substanzen, die unser Körper bei körperlicher Aktivität freisetzt, mit positiven Auswirkungen auf die Stimmung und die Selbstwahrnehmung.

Draußen sein macht Sie fröhlicher und weniger trübsinnig

Der Kontakt mit der Natur hilft uns, sogenannte “negative Gedanken” zu reduzieren.

Es gibt Studien, die zeigen, dass sich bei einer Wanderung in den Bergen oder einem Lauf am Strand unser Denken verändert. Negative Gefühle und dunklere Gedanken verschwinden und machen Platz für positive Emotionen (Ruhe oder Aufregung, Hoffnung oder ein allgemeines Glücksgefühl).

Auch ein Leben in mehr Kontakt mit der Natur kann helfen, das “Grübeln in Gedanken” zu reduzieren und damit Depressionen zu verringern. Und das macht die Umwelt zu einem wahrhaft formidablen Verbündeten für unsere Stimmung!

Natur: ein Mittel gegen digitale Probleme

Wenn Sie diesen Artikel lesen, liegt das wahrscheinlich daran, dass Sie gerade vor einem Monitor sitzen (Computer, Tablet, Smartphone… es ist eigentlich egal, welcher). Und immer öfter verbringen wir alle viel, sehr viel, vielleicht zu viel Zeit mit dem Kontakt mit neuen Technologien. Eintauchen in die Weiten des Internets, unausgewogen wie kleine Boote im Meer der sozialen Netzwerke.

All das führt zu einer wahren Informationsflut, die auf Dauer Stress, Depressionen, schlechte Konzentrationsfähigkeit etc. … verursachen kann.

Es scheint, dass die Zeit im Freien die negativen Auswirkungen eines hypervernetzten und hyperstimulierten Lebens entgegenwirken kann, sodass wir wieder mit uns selbst in Kontakt treten können.

Die Umwelt befreit uns von Informationsüberflutung

Eine Benachrichtigung. Eine Neuigkeit. Was? – Noch eine Neuigkeit. Ein Bing! – Schon wieder eine Nachricht! … niemals wie heute können wir sagen, dass wir mit Informationen bombardiert werden (groß oder klein, nützlich oder überflüssig).

Oft erreichen uns all diese Informationen in weitaus größeren Mengen, als dies unser Gehirn verarbeiten kann, ohne sich zu verschlechtern. Es treten Stress-, Unruhe-, Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme auf.

Die freie Luft, die Pflanzen, das Gurgeln des Wassers und das Gefühl des Sandes unter den Zehen sind ein echtes Allheilmittel. Sie bringen uns in Kontakt mit langsameren Rhythmen und körperlichen Empfindungen, die näher an dem liegen, was wir tatsächlich sind: Lebewesen, die tief mit der Welt verbunden sind, in der sie leben.

Das Eintauchen in die Natur macht uns kreativer

Die vielleicht interessanteste Auswirkung ist die der Kreativität. An der frischen Luft zu sein, entgiftet nämlich nicht nur das Gehirn von der Nachrichten- und Informationsflut aus den sozialen Netzwerken. Dank ruhigerer Gedanken und positiverer Empfindungen entdeckt unser Gehirn auch die Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeit und sogar eine Menge Kreativität wieder.

Um großen und kleinen Kindern noch mehr zu helfen, versuchen Sie sie zu bitten, zu zeichnen oder zu erzählen, was sie während des Spaziergangs gesehen haben: eine Blume, einen Pilz, ein Eichhörnchen! Alles ist es wert!

 

Fazit

Jetzt sollten Sie viele, in der Tat sehr viele gute Gründe haben, einen Teil Ihrer Zeit einem Spaziergang im Freien zu widmen (oder, wenn Sie der Typ sind, intensiveren sportlichen Aktivitäten zu widmen.)

Wenn Sie jedoch viele weitere Tipps und Ideen für ein zunehmend umweltfreundliches Leben erhalten möchten, folgen Sie uns auf Facebook und Instagram (aber nicht zu viel, denken Sie daran: ab und zu spazieren gehen!)


LESEN SIE DEN BLOG

Vorgestellte Spiele

12.90 

Alter: 2 +
Spiele Gedächtnisspiele und lerne Obst und Gemüse der Saison kennen

12.90 

Alter: 2 +
Bringe Mama und Welpen zusammen und entdecke welche Tiere vom Aussterben bedroht sind

11.90 

Alter: 2 +
Stelle die Mini-puzzles zusammen und entdecke die Aktionen zum Schutz der Erde

11.90 

Alter: 2 +
Stelle die Mini-Puzzles zusammen und lerne, Wasser zu sparen

24.90 

Alter: 7 +
Ein Weg voller Herausforderungen, um über Wasser zu lernen und es zu sparen

24.90 

Alter: 7 +
Sammle so viel Müll wie möglich und bringe ihn zu den richtigen Behältern

24.90 

Alter: 7 +
Ein Spiel, um zu lernen, wie man zu Hause Energieverschwendung reduziert

24.90 

Alter: 10 +
Ein kooperatives Spiel, um die globale Erwärmung zu stoppen

16.90 

Alter: 3 - 6
Ein Klassifizierungsspiel, um zu lernen, wie man Abfall richtig trennt

21.90 

Alter: 4 - 6
Rette die Polartiere, bevor das Eis schmilzt

GEHE ZUM LADEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close