fbpx

Vegetarische Ernährung: Warum eine gute Wahl für Gesundheit und Umwelt?

family eating vegetables helping nature and planet

In diesem Artikel erklären wir, warum die Entscheidung für eine vegetarische Ernährung (oder Ernährung mit einem geringeren Fleischkonsum) uns Erwachsenen, unseren Kindern und dem gesamten Planeten guttun kann.

Vegetarismus: Schnelle Einführung in ein komplexes Thema

Bevor wir beginnen, möchten wir klarstellen, dass dieser Artikel Sie in keiner Weise davon überzeugen möchte, eine vegetarische Ernährung als Lebensstil zu wählen! Entscheidungen dieser Art sind sehr wichtig und wir glauben, dass sie auf einem Weg des persönlichen Wachstums getroffen werden sollten. Auch weil Vegetarismus nur eine von vielen Möglichkeiten ist: Sie können sich dafür entscheiden, vegan zu werden und Derivate tierischen Ursprungs von Ihrer Ernährung auszuschliessen. Sie können den Weg der Lacto-Ovo-Vegetarier wählen, die Milchprodukte und Eier konsumieren. Sie können sich auch dafür entscheiden, Flexitarier zu werden: Flexitarier sind Menschen, die normalerweise kein Fleisch konsumieren, aber in bestimmten Situationen darauf zurückgreifen.
Kurz gesagt; wie alle komplexen Entscheidungen, verdient auch diese besondere Aufmerksamkeit bei der Auswahl und einige Zeit, um ihren idealen Weg zu identifizieren.

Fleischkonsum reduzieren: Das ist es, worüber wir sprechen

In diesem Artikel versuchen wir, Gewohnheiten, Tipps und Ideen zur Reduzierung des Fleischkonsums vorzuschlagen, da dies nach unserer Meinung eine Reihe positiver Auswirkungen auf das Leben der Menschen hat und insbesondere:

  • helfen Sie dem Planeten, denn intensive Landwirtschaft ist eine der Ursachen für die globale Erwärmung.
  • es ist gut für die Gesundheit und verringert das Risiko von schlimmen Krankheiten.
  • eine pflanzliche Ernährung eignet sich bei richtiger Handhabung auch für heranwachsende Kinder.

Zur Unterstützung unserer Ideen werden wir einige Argumente vorbringen und massgebliche Quellen zitieren.
Weit davon entfernt, diese wichtige Debatte als abgeschlossen zu betrachten, versuchen wir nur, unseren Standpunkt zu einem gesünderen und umweltfreundlicheren Lebensstil darzulegen.

Weniger Fleisch zu essen ist gut für den Planeten

Es scheint allgemein bekannt zu sein, dass die Reduzierung (oder Komplettverzicht) des Fleischkonsums ein guter Weg ist, um dem Planeten zu helfen, da die Fleischproduktion eine Hauptverschmutzungsquelle darstellt und zur globalen Erwärmung beiträgt. Dies ist hauptsächlich auf Methanemissionen zurückzuführen, die von landwirtschaftlichen Betrieben (insbesondere von Gülle von Tieren) erzeugt werden.

Um eine klarere Vorstellung davon zu bekommen, wie stark sich der Fleischkonsum auf den Planeten auswirkt, denken Sie nur an die Tatsache, dass der Fleischkonsum auf der ganzen Welt so hoch ist, dass Wälder gerodet und dabei natürliche Umgebungen verändert werden, um Vieh zu züchten oder dessen Futtermittel anzubauen.
Aus diesem Grund trägt der Verzehr von Fleisch direkt zur Entwaldung, zur Verschlechterung der natürlichen Umwelt und damit zum Verlust der biologischen Vielfalt bei.
Hinzu kommt die unglaubliche hohe Nachfrage nach Wasserressourcen! Tatsächlich erfordert die Tierhaltung eine grosse Menge Wasser (für die Tiere und die Bewirtschaftung der Betriebe sowie für die Verarbeitung von Fleisch). Die übermässige Ausbeutung der Wasserressourcen ist somit ein weiteres von vielen Problemen, die derzeit dazu beitragen, unserem Planeten zu schaden.
Um Vieh auf industrieller Ebene aufzuziehen, ist der Einsatz von Antibiotika erforderlich, um die Tiere vor Krankheiten und Infektionen zu schützen (häufig aufgrund nicht optimaler landwirtschaftlicher Bedingungen). Alle von Tieren konsumierten Antibiotika gelangen jedoch auch in unseren Körper, wenn wir Fleisch konsumieren. Dies bedeutet, dass immer mehr Viren und Bakterien Antibiotika ausgesetzt sind und sich anpassen können. In gewissem Sinne führt eine intensive Landwirtschaft dazu, dass sich Bakterien und Viren an Antibiotika anpassen und eine zunehmende Resistenz entwickeln, die auch für uns Menschen viele Probleme verursacht.
Und wenn wir gerade vom Menschen sprechen … im folgenden Absatz sprechen wir über den Zusammenhang zwischen weniger Fleischkonsum und einem geringeren Ausbruch einiger Krankheiten!

Reduzierung von Fleischkonsums ist gut für Ihre Gesundheit

Es gibt viele positive Aspekte, wie eine reduzierte (oder komplett fleischlose) Fleischdiät die zur guten Gesundheit beitragen können.
Im Folgenden werden einige davon aufgeführt. Dabei wird darauf hingewiesen, dass die Liste nicht vollständig ist und dass das Thema bei Interesse vertieft werden sollte (möglicherweise durch ein Gespräch mit einem Ernährungsexperten oder einem Arzt, der Ihnen alle erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen kann).

Hier sind einige der positiven Auswirkungen, die eine reduzierte (oder komplett fleischlose) Ernährung auf unseren Körper haben kann:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen können reduziert werden.
  • Sie trägt zur Senkung des Blutdrucks bei, verbessert den Cholesterinwert und verringert das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen (hauptsächlich dank einer höheren Aufnahme von Ballaststoffen und Kalium).
  • Kann Menschen mit Diabetes helfen.
  • Sie kann das Auftreten einiger Krebsarten teilweise oder vollständig reduzieren. Eine von der Weltgesundheitsorganisation WHO durchgeführte Studie legt nahe, dass der Verzehr von nur gerade 50 g Fleisch pro Tag (etwa zwei Speckscheiben) die Wahrscheinlichkeit, an Darmkrebs zu erkranken, um 18% erhöht.

Eine vegetarischere Ernährung ist gut für Kinder

Ist eine vegetarische Ernährung eine sichere und gesunde Wahl für Kinder? Ja, solange Sie sich aus Lebensmitteln zusammensetzt, die die notwendigen Nährstoffe für diejenigen enthalten, die sich noch in der Entwicklung befinden. In der Tat könnten wir sagen, dass die Wahl einer vegetarischen Ernährung für Ihre Kinder ihnen helfen könnte, gesünder zu sein.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die sich vegetarisch ernähren, tendenziell gesünder sind als Menschen, die Fleisch essen.

Der Grund liegt in einem geringeren Verbrauch von gesättigten Fettsäuren und Cholesterin zugunsten von Ballaststoffen. Dennoch kann es eine problematische Wahl sein, tierische Lebensmittel vollständig aus dem Menüplan eines Kindes zu streichen. Dafür müssen wir genau auf die Nährstoffe achten, die Kinder beim Wachsen benötigen:

  • Proteine: für das Wachstum und den Erhalt von Muskeln, Organen und Immunsystem. Dafür können Sie sie dazu bringen, Eier und Milchprodukte zu konsumieren. Alternativ können Sie pflanzliche Proteine ??auswählen, die Ihr Kind durch den Verzehr von Erbsen, Bohnen, Linsen, Gemüse, Samen, Nüsse und Vollkornprodukte zu sich nimmt.
  • Vitamin B–12: Gesunde Nerven und Blutzellen hängen von diesem Vitamin ab. Vegetarier können es aus angereichertem Getreide und Fleischersatz wie Tofu oder Tempeh oder aus Nährhefe erhalten, die (zum Beispiel) in Brot und Pizza enthalten ist.
  • Zink: Die richtige Menge ist wichtig für das Wachstum von Kindern. Sie können ihnen helfen, es mit Sauerteig, Müsli und Brot zu bekommen.
  • Eisen: Um Ihrem Kind dieses Element zu geben (sehr wichtig, damit rote Blutkörperchen Sauerstoff durch den Körper transportieren können), können Sie ein Frühstück mit Eisen angereichertem Getreide zubereiten. Oder Sie können Mahlzeiten auf der Basis von Spinat, Bohnen oder Linsen zubereiten.
  • Kalzium: Ein sehr wichtiges Mineral für die Entwicklung starker Zähne und Knochen. Es kann mit Getreide, Orangensaft und Sojamilch eingenommen werden.

Unter anderem kann das Essen von weniger Kalorien auch positive Auswirkungen auf den physischen Aspekt haben!
Zusätzlich zu der Tatsache, dass sie beim Abnehmen (oder bei einem optimalerem) Gewichtsmanagement helfen können, gibt es weitere Vorteile, die sich aus einer korrekten und ausgewogenen Ernährung auf der Basis pflanzlicher Lebensmittel ergeben können:

  • Bekämpfung verschiedener chronischer Krankheiten
  • der Haut einen gesunden Glanz verleihen
  • Haare und Nägel gesünder machen (dank der Aufnahme von Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien)
  • Geben Sie der Haut eine strahlende Farbe (indem Sie Lebensmittel mit hohem glykämischen Index durch einige Gemüsesorten ersetzen, insbesondere solche, die reich an Carotinoiden sind).

Vegetarische Ernährung, wo soll ich bloss anfangen?

Um einen solchen Weg sinnvoll einzuschlagen, sollten Sie Ihre Art zu kochen und einzukaufen ändern.
Indem Sie die Aufnahme von Fleisch reduzieren, sollten Sie zum Ausgleich andere Lebensmittel zu sich nehmen, die unseren Körper mit (pflanzlichen) Proteinen versorgen können.
Hier ist eine kurze Liste von Lebensmitteln, die in Ihrer Speisekammer niemals fehlen sollten:

  • Hülsenfrüchte (insbesondere Linsen und Bohnen)
  • Vollkorn
  • Walnüsse

Natürlich wird alles noch umweltverträglicher, wenn Sie bei lokalen Herstellern (am besten so nahegelegen wie möglich) einkaufen und immer saisonales Gemüse und Obst auswählen!

Vegetarische Ernährung: Lass uns zusammen spielen!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat und Sie diesen Weg einschlagen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich an Spezialisten (Ernährungsberater oder Ihren Hausarzt) zu wenden.
Wenn Sie parallel hierzu Ihre Kinder in diesen Prozess mit einbeziehen möchten, um sie besser darauf aufmerksam zu machen, welches Obst und Gemüse in der Saison ist oder wie wichtig die Wasserressourcen für unseren Planeten sind, empfehlen wir ein paar Spiele, dessen Hauptfokus genau auf diesen Thematiken beruht.

Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook, um stets über Verhaltensweisen, Ideen und Tipps für ein ökologisch nachhaltiges Leben informiert zu sein.

Bis bald!


LESEN SIE DEN BLOG

Vorgestellte Spiele

12.90 

Alter: 2 + Spiele Gedächtnisspiele und lerne Obst und Gemüse der Saison kennen

12.90 

Alter: 2 + Bringe Mama und Welpen zusammen und entdecke welche Tiere vom Aussterben bedroht sind

11.90 

Alter: 2 + Stelle die Mini-puzzles zusammen und entdecke die Aktionen zum Schutz der Erde

11.90 

Alter: 2 + Stelle die Mini-Puzzles zusammen und lerne, Wasser zu sparen

24.90 

Alter: 7 +
Ein Weg voller Herausforderungen, um über Wasser zu lernen und es zu sparen

24.90 

Alter: 7 +
Sammle so viel Müll wie möglich und bringe ihn zu den richtigen Behältern

24.90 

Alter: 7 +
Ein Spiel, um zu lernen, wie man zu Hause Energieverschwendung reduziert

24.90 

Alter: 10 +
Ein kooperatives Spiel, um die globale Erwärmung zu stoppen

16.90 

Alter: 3 - 6 Ein Klassifizierungsspiel, um zu lernen, wie man Abfall richtig trennt

21.90 

Alter: 4 - 6 Rette die Polartiere, bevor das Eis schmilzt

GEHE ZUM LADEN

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close